CBD: Ein hervorragendes Mittel für Hochleistungssportler

Mittlerweile wird CBD als Nahrungsergänzungsmittel im Radsport immer häufiger eingesetzt. Es ist ein natürliches Produkte, zu dem mehrere Studien seine vielen positiven Effekte für die Gesundheit und den menschlichen Körper gezeigt haben. Diese von der medizinischen Forschung bereitgestellten Studien sind der Grund dafür, dass Cannabidiol (CBD) in der Welt des Sports zunehmend akzeptiert und eingesetzt wird. Die Auswirkungen von CBD auf die sportliche Leistung und die Vorteile, die CBD bei der sportlichen Erholung von Verletzungen bietet, sind bereits bekannt.

CBD ist in vielen Ländern der Welt immer noch illegal, da es Teil von Cannabis ist; etwas Ähnliches passiert im Sport, da noch nicht alle Disziplinen die Verwendung von CBD erlauben. Der größte Schritt ist jedoch bereits getan, denn 2018 hat die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) CBD von der Liste der verbotenen Substanzen für Profisportler gestrichen, auch der internationale Leichtathletik-Verband. Dies geschah nach der Anerkennung der vielen positiven Effekte, die CBD auf den menschlichen Körper hat. Leistungssportler und Amateure im Allgemeinen haben CBD als Begleiter in ihrem Sportleben entdeckt, da es bei der Behandlung von Schmerzen, sowie Entzündungen und Schwächegefühlen hilfreich ist.

Trotzdem hat jede Sportdisziplin ihre spezifischen Regeln, die zwischen den Ländern und Regionen variieren. Die Verwendung von CBD unter Sportlern ist jedoch auf dem Vormarsch und seine allgemeine Legalisierung ist unaufhaltsam.

Es ist wichtig zu betonen, dass es fast unmöglich ist, 100% CBD aus einem Cannabisplan in reiner Form zu extrahieren. Sportler, die auf hohem Niveau trainieren und regelmäßig Anti-Doping-Regeln oder -Kontrollen unterliegen, sollten sicherstellen, dass sie ein CBD-Öl oder -Produkt verwenden, das so wenig THC (weniger als 0,2%) und andere Cannabinoide enthält, dass es nicht zu einem Verstoß gegen die Anti-Doping-Gesetzgebung führt.

 

Was ist CBD?

CBD ist nur eines der hunderten von Cannabinoiden, die von der Cannabispflanze produziert werden. Es ist nicht dasselbe wie THC (Tetrahydrocannabinol), welches eine psychoaktive Verbindung ist, die für den bekannten „High“-Effekt verantwortlich ist, den es erzeugt. CBD ist keine psychoaktive Verbindung und hat eine positive Wirkung auf unseren Körper. Seine Verwendung als Alternative und natürliche Verstärkung für verschiedene medizinische Behandlungen hat sich verbreitet, da Studien seine Eigenschaften bestätigen.

Heutzutage wird es als Lösung für große Gesundheitsprobleme angesehen; die wissenschaftliche Forschung hat mehrere Eigenschaften spezifiziert, bei denen CBD nützlich sein kann, wie z.B. bei Epilepsie und Multipler Sklerose (zwei der wichtigsten Krankheiten, die CBD in ihren Behandlungen verwenden); aber viele Menschen suchen CBD zur Entspannung.

Darüber hinaus hat CBD enorme entzündungshemmende Eigenschaften (eine der wichtigsten), die die Auswirkungen im Sport deutlich spezifiziert. Außerdem wird CBD zur Behandlung von chronischen Schmerzen eingesetzt, was bei Sportverletzungen von großer Bedeutung sein kann.

CBD und Radfahren

Die Sportmedizin ist ein detaillierter und präziser Bereich. Auch wenn CBD ein neuer Gast in diesem Bereich ist, trägt es nachweislich stark zur Verbesserung der Leistung von Sportlern bei und verhilft ihnen darüber hinaus zu einer schnellen Genesung, da CBD Entzündungen reduzieren, entspannen und Schmerzen behandeln kann.

Nach dem Training oder jeder Art von Übung kann der menschliche Körper auf unterschiedliche Weise reagieren. Manche Menschen spüren einen tiefen Muskelschmerz, während andere unter vorangegangenen Entzündungen und Verletzungen leiden. Es ist auch üblich, sich übel zu fühlen oder tiefgreifend müde zu sein. CBD kann dabei helfen, all diese Symptome auf natürliche Weise und ohne nennenswerte Nebenwirkungen zu lindern, wenn ein Radfahrerin unter Schmerzen leidet; anstatt Ibuprofen oder ein anderes Medikament einzunehmen, kann er eine völlig natürliche Komponente einnehmen, die innerlich keinen Schaden anrichten wird.

CBD wird gegen und für folgende Dinge eingesetzt:

* Chronische Schmerzen: Schmerzlinderung ist einer der Hauptgründe, warum Menschen sich CBD nähern. Cannabidiol kann aufgrund seiner schmerzlindernden Eigenschaften chronische Schmerzen lindern und reduzieren, hilfreich für Hochleistungssportler, besonders bei Verletzungen. CBD-Cremes sind in solchen Fällen ideal.

* Entzündungen: Entzündungen sind eine der Hauptursachen, die in einer Sportart, die Verletzungen aller Art hervorbringt, vorhanden sind; deshalb gehören Entzündungshemmer zu den am häufigsten verwendeten Medikamenten unter Sportlern. Ibuprofen ist der bekannteste Entzündungshemmer weltweit und wird von Millionen von Sportlern zur Schmerzlinderung eingesetzt. Dennoch hat seine häufige Verwendung ernsthafte gesundheitliche Folgen, wie Leberprobleme, Durchblutungsstörungen und Geschwüre. CBD gilt als natürlicher Ersatz für Ibuprofen und andere Medikamente dieser Art, mit einem massiven Unterschied in Bezug auf Nebenwirkungen und negative Folgen im Körper, da es keine hat.

* Übelkeit: Viele Sportler leiden nach dem Training unter Übelkeit und damit verbundenen Beschwerden. CBD und andere Cannabinoide können die Übelkeit wirksam unterdrücken. Einige Studien haben ergeben, dass insbesondere CBD nach einer begrenzten Dosis Übelkeit und Erbrechen unterdrücken kann.

* Allgemeine Entspannung: CBD ermöglicht es dem Körper, sich zu entspannen und in starken Stress- oder Angstsituationen ruhiger zu werden. Ein paar Tropfen CBD-Öl können dich dazu bringen, ständige Reizbarkeit oder eine angespannte Situation zu überwinden. Spitzensportler leiden ständig unter diesen Situationen, und entspannt zu sein, ermöglicht es, die Dinge klarer zu sehen.

* Krämpfe: Muskelkrämpfe beeinträchtigen den Körper kategorisch, und sie sind im Leben von Athleten allgegenwärtig. CBD hat, wie auch andere Cannabinoide, krampflösende Eigenschaften, wodurch Sportler eine neue Alternative in Betracht ziehen können. CBD arbeitet mit Rezeptoren im Körper, die dabei helfen, die Muskeln zu entspannen und ohne Schmerzen zu dehnen und zu stärken. Dies stellt eine hervorragende sofortige Erleichterung für Sportler angesichts dieser wiederkehrenden Beschwerden dar. Muskelkrämpfe können nach dem Konsum von CBD aufgrund seiner Wirkung auf den Körper abnehmen.

* Stärkung des Immunsystems: Die Eigenschaften von CBD helfen, das Immunsystem zu stärken, wodurch der Körper widerstandsfähiger gegen Stress und Infektionen wird. Das bedeutet, dass der Körper und alle Organe in einem Top-Zustand gehalten werden.

* Steigerung des Muskelaufbaus: CBD-Produkte sind vor allem für Sportler von Vorteil, deren primäres Ziel der Kraftaufbau und Muskelzuwachs ist. Durch einen verbesserten Erholungsprozess und die Vorbeugung von Entzündungen können Sportler ihre Muskelmasse schneller entwickeln und ausbauen.

Fahrradtaschen – nützliche Begleiter im Alltag und auf Reisen

Ob zum Einkaufen, für den nächsten Familien Ausflug oder als Begleiter im Urlaub – Fahrradtaschen sind praktische Begleiter für Ihr Zweirad.

Wer statt ins Auto lieber auf das Fahrrad steigt, um den Einkauf zu erledigen, am Wochenende einen Ausflug in die Natur zu unternehmen oder sogar eine mehrtätige Reise anzutreten, schont nachweislich nicht nur die Umwelt, sondern tut auch etwas Gutes für seine Gesundheit. Doch wohin mit dem Proviant, Wechselklamotten oder anderen wichtigen Gegenständen, die man benötigt? Ein Rucksack ist zwar eine mögliche Lösung, jedoch nicht die beste Wahl. Er fasst weniger als eine Radtasche und wird auf Dauer zur Belastung für die Schultern und den Rücken.

Eine Fahrradtasche ist die deutlich bessere Wahl. Auf dem Markt sind die unterschiedlichsten Modelle, Marken und System zu finden. Doch welche ist die beste Fahrrad Gepäcktasche für die eigenen Bedürfnisse? Es gibt Taschen für den Lenker, den Rahmen, das Vorder- oder Hinterrad oder den Gepäckträger. Im Folgenden soll ein kleiner Überblick über die derzeit beliebtesten Systeme gegeben werden.

 

Welche Fahrradtaschen gibt es und wofür sind sie geeignet?

  • Lenkertaschen sind beliebte Begleiter für den kleinen Einkauf und auf längeren Touren. Es gibt sie in verschiedenen Größen – von sehr klein und handlich mit ca. 1 Liter Fassungsvermögen bis groß mit über 5 Liter Fassungsvermögen ist alles dabei. Sie eignen sich perfekt für Wertgegenstände oder wichtige Dinge, die man schnell griffbereit haben möchte. Die meisten Lenkertaschen verfügen im Deckel über einen Einschub für Karten oder Smartphones, wodurch sie die Navigation während einer Tour erleichtern.
  • Die Begriffe Gepäckträgertasche und Hinterradtasche werden oft synonym verwendet, meinen aber unterschiedliche Systeme.Eine Hinterradtasche wird am Gepäckträger und zusätzlich am Rahmen des Hinterrads befestigt, wodurch sie während der Fahrt fest mit dem Fahrrad verbunden bleibt. Sie haben ein großes Fassungsvermögen von 20 bis 30 Liter und sind meist aus robustem, wasserabweisendem Material gefertigt. Sie werden oft auch Fahrrad Packtaschen
  • Die Gepäckträgertasche wird auf dem Gepäckträger angebracht und hat mit 10 bis 20 Liter ein etwas kleineres Fassungsvermögen als die Hinterradtasche. Beide Taschen eignen sich besonders für große Einkäufe oder lange Touren, auf denen mehr Gepäck benötigt wird.
  • Eine Rahmentasche wird meist mit Klettbändern zwischen Sattel und Lenker am Rahmen befestigt und bietet Platz für kleine Wertgegenstände oder Werkzeuge. Ein Einschub für ein Smartphone macht auch diese Tasche zum optimalen Tourenbegleiter.
  • Vorderradtaschen ähneln im Aufbau der Hinterradtasche. Oft sind sie nur im Zweierpack zu bekommen, da eine einseitige Belastung des Vorderrads die Fahrsicherheit beeinflussen kann. Diese Taschen dürfen nicht zu schwer beladen werden, da auch dies Einfluss auf die Fahreigenschaft des Rads haben kann.

Wem eine einfache Fahrradtasche reicht nicht reicht, weil mehr Gepäck an Bord ist, oder die Maße der Tasche einfach nicht ausreichen, der ist gut beraten mit einem Lastenrad. Gerade mit der typisch niederländischen Bakfiets kann man so einiges transportieren. Bis zu vier Kinder können Platz nehmen und auch der Wocheneinkauf oder der Weg zur Post stellen keine große Herausforderung dar. So ist ein solches Lastenrad eine echte Alternative zum Auto.

 

Was sind die besten Fahrradtaschen?

In einem großen Fahrradtaschen Vergleich der TÜV-geprüften Plattform Vergleich.org wurden diverse Taschen für Fahrräder auf beispielsweise Verschlusssystem, Verarbeitungsqualität und Ausstattung getestet.

 

Klarer Sieger waren hierbei wasserdichte Einzeltaschen mit Rollverschluss für Gepäckträger und Hinterrad. Überzeugen konnten sie dank meist kinderleichtem Befestigungssystem, großem Packvolumen und hilfreicher Zusatzausstattung wie Schultergurten und Tragegriffen. Für diese Taschen muss der Radler oft tiefer in die Tasche greifen als für andere Modelle. Ab 100EUR aufwärts kosten die Fahrradtaschen bekannter Marken. Doch die Investition lohnt sich, da die Fahrradtaschen deutlich robuster und langlebiger sind. Vor allem die Verarbeitung spiegelt sich im Preis wider – versiegelte Nähte und wasserabweisendes Material halten den Inhalt der Tasche trocken.

 

Aber auch günstigere Modell schnitten im Test sehr gut ab. So machte eine Gepäckträgertasche für ca. 30EUR in der Kategorie „Preis-Leistungs-Verhältnis“ den ersten Platz.

 

Hat man sich für die passende Fahrradtasche entschieden, kann es eigentlich schon losgehen. Doch eine Frage, die sich viele Radler stellen: Was mache ich, wenn ich mein Rad kurz unbeaufsichtigt lassen will, ohne die Taschen immer mitnehmen zu müssen?

 

Wie sichere ich meine Fahrradtaschen vor Diebstahl?

Wichtige Wertgegenstände sollten immer in einer kleinen Lenker- oder Rahmentasche transportiert werden, da diese schnell abgenommen und als Handtasche mitgeführt werden kann. Große Gepäcktaschen können mit dem richtigen Sicherungssystem auch mal für einen Moment unbeaufsichtigt am Fahrrad verbleiben. Die einfachste und auch sehr günstige Lösung bietet ein Seilschloss. Das Schloss kommt mit einem dünnen, ausziehbaren Stahlseil. Dieses kann eng um die Fahrradtasche und den Rahmen geschlungen werden. Es kann auch über den Deckel gewickelt werden, sodass ein Öffnen der Tasche verhindert wird. Das Schloss ist handlich, hat ein geringes Gewicht und kann für einen geringen Preis im Bike-Shop erworben werden.

 

Die Auswahl der Fahrradtasche hängt von verschiedenen Kriterien ab. Für welchen Zweck sie benötigt wird ist wohl die wichtigste Frage. Preis, Verarbeitung und Befestigungssystem sind ebenfalls wichtige Eigenschaften, die bei der Auswahl nicht unbeachtet bleiben sollten.