10 Möglichkeiten, wie Sie mit dem Fahrrad loslegen können

Die gute Nachricht: Wenn Sie an einer der Big Bike Revival-Veranstaltungen von Cycling UK teilgenommen haben, haben Sie den ersten Schritt bereits getan – ein funktionierendes Fahrrad!

1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Fahrrad richtig ist

Das mag sich einfach anhören, aber es ist wichtig, das richtige Fahrrad für Sie zu finden. Sie müssen kein Vermögen ausgeben, um ein gutes Fahrrad zu finden, da Sie oft ein qualitativ hochwertiges Gebrauchtfahrrad von einem Fahrradrecyclingzentrum oder vertrauenswürdigen Online-Foren wie dem von Cycling UK erhalten können. Wir haben auch einige praktische Tipps in unserem Leitfaden zum Kauf eines gebrauchten Fahrrads. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, das richtige Fahrrad für sich zu finden, warum mieten Sie nicht ein Fahrrad?

2. Sehen Sie sich das Video von Cycling UK an, wie man einem Erwachsenen das Fahrradfahren beibringt
Wenn Sie einen schnellen Überblick über das Fahrradfahren haben möchten, sehen Sie sich unser Video an, in dem wir zeigen, wie man einem Erwachsenen das Fahrradfahren beibringt. Es gibt viele Top-Tipps, vom einfachen Auf- und Absteigen auf das Fahrrad bis hin zur Demonstration, wie man das Gleichgewicht hält und ohne Hilfe fährt.

3. Üben Sie in Ihrem örtlichen Park oder Garten

Fangen Sie klein an. Nehmen Sie Ihr Fahrrad mit in den örtlichen Park und üben Sie, auf den Sattel zu steigen. Setzen Sie sich ein Ziel, sei es, ein paar Meter zu radeln oder einfach nur das Auf- und Absteigen zu üben – jede Kleinigkeit hilft und gibt Ihnen Sicherheit im Sattel.

4. Treten Sie einem örtlichen Fahrradclub bei

Einem Fahrradclub beizutreten ist eine fantastische Möglichkeit, andere Menschen zu treffen, die das Radfahren lernen, und wird Ihnen auch helfen, einige lokale Routen zu lernen. Die meisten Vereine bieten Ausfahrten für Anfänger an. Nutzen Sie unseren Online-Clubfinder, um einen Verein in Ihrer Nähe zu finden.

5. Lernen Sie, wie man eine Reifenpanne repariert und andere grundlegende Wartungsarbeiten

Das Beheben einer Reifenpanne ist eine wichtige Fähigkeit, und stellen Sie sicher, dass Sie immer ein Reparaturset (Reifenheber, neuer Schlauch, Pannenset und Pumpe!) dabei haben, wenn Sie losfahren.

6. Fahren Sie sicher

Eines der wichtigsten Dinge ist es, sicher auf den Straßen zu bleiben. Hier sind ein paar Tipps, wie Sie sich im Straßenverkehr besser bemerkbar machen können.

7. Tragen Sie bequeme Kleidung

Cycling UK empfiehlt immer, das zu tragen, worin Sie sich beim Radfahren am wohlsten fühlen – aber versuchen Sie, zu weite oder sackartige Kleidung zu vermeiden, die sich in Ihrer Kette oder Ihren Rädern verfangen könnte. Beim Radfahren geht es vor allem um Spaß, Freiheit und das Gefühl, sich im Sattel wohlzufühlen.

8. Machen Sie einen Kuchenstopp

Radfahrer LIEBEN Kuchen, also suchen Sie bei Ihrer ersten Ausfahrt das nächste Café auf und gönnen Sie sich etwas … aber im Ernst, es ist wichtig, dass Sie während der Fahrt etwas zu sich nehmen, um Ihr Energieniveau aufrechtzuerhalten und zu vermeiden, dass Sie übermäßig müde werden!

9. Halten Sie Ihr Fahrrad sauber

Wenn Sie möchten, dass Ihr Fahrrad lange hält, dann empfehlen wir Ihnen, es regelmäßig zu reinigen. Normalerweise genügen ein Spritzer warmes Seifenwasser und ein Schwamm für die Reinigung. Wenn Sie aber etwas Stärkeres brauchen, schauen Sie sich unsere Anleitung zur Reinigung Ihres Fahrrads an. Ein sauberes Fahrrad ist auch viel einfacher zu warten – Sie werden sehen, was wir meinen, wenn Sie einmal eine Reifenpanne haben!

10. Haben Sie Spaß!

Zum Schluss noch ein ganz wichtiger Punkt – haben Sie Spaß! Jeder, der Rad fährt, tut dies, weil es ihm Spaß macht, und je mehr Sie üben, desto besser werden Sie und desto wohler werden Sie sich im Sattel fühlen. Selbst eine kurze Fahrt zum Einkaufen kann helfen!

Wie man ein gebrauchtes E-Bike kauft

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Motorrad sind, Ihr Budget aber knapp bemessen ist, könnte ein gebrauchtes die richtige Wahl sein. Vielleicht müssen Sie bei der Optik Kompromisse eingehen – die Lackierung hat wahrscheinlich ihren Showroom-Glanz verloren und die Ausstattung liegt irgendwo zwischen der letzten Saison und dem Vorjahr – aber der clevere Käufer kann ein erstaunliches E-Bike für einen Bruchteil des Preises eines kistenfrischen Kaufs erwerben. Teilweise unter 1000€.

Ein gebrauchtes E-Bike finden

Theoretisch war es noch nie so einfach, ein zweirädriges Schnäppchen zu ergattern, da es keinen Mangel an Inseraten für gebrauchte Fahrräder gibt. Aber die schiere Menge der Auswahl kann entmutigend sein, und die Spreu vom Weizen zu trennen, um Ihren Traumkauf zu finden, wird zwangsläufig ein wenig Zeit in Anspruch nehmen.

Neben Auktionsseiten wie eBay lohnt es sich, spezielle Gebrauchtwaren-Webseiten wie Preloved, Facebook-Gruppen wie Bikes for Sale und – ganz klassisch – die Kleinanzeigen in der Lokalzeitung zu durchforsten. Scheuen Sie sich nicht, Verkäufer zu befragen und fragen Sie bei Bedarf nach zusätzlichen Fotos. Vermeiden Sie Anzeigen, die ein allgemeines Katalogfoto des neuwertigen Fahrrads verwenden – Sie wollen Bilder von dem, was tatsächlich zum Verkauf steht.

Foren

Rationalisieren Sie Ihre Suche, indem Sie sich Gedanken über den gewünschten Fahrradtyp machen und ein Fahrrad von einem Radfahrer kaufen, da dieser sich besser um das Fahrrad gekümmert haben sollte.

Seiten wie Singletrackworld und Pinkbike haben Kleinanzeigenforen voller hochwertiger gebrauchter Mountainbikes, das Forum road.cc ist auf gebrauchte Rennräder spezialisiert. Bikeradar und das eigene Forum von Cycling UK decken das ganze Spektrum ab.

Die Suche nach einem Fahrrad über diese Foren hat weitere Vorteile gegenüber den üblichen Gebrauchtbörsen – sie haben ein echtes Gemeinschaftsgefühl, das sich um die eigenen Mitglieder kümmert, Betrüger schnell aussortiert und verdächtige Aktivitäten sofort aufdeckt.

Fahrradläden

Das heißt aber nicht, dass potenzielle Käufer nicht auch mit relativ unbekannten Geschäften zu tun haben können. Eine Möglichkeit, den Risikofaktor gänzlich auszuschalten, ist, mit Ihrem örtlichen Fahrradgeschäft oder Verleih zu sprechen. Dort gibt es gebrauchte Fahrräder aus Inzahlungnahmen sowie Ex-Demo- oder Ex-Verleih-Fahrräder. Sie werden gut gewartet und gepflegt und – da der Laden auf seinen Ruf baut – wäre es dumm, Ihnen wissentlich ein minderwertiges Rad zu verkaufen. Wenn etwas schief geht, haben Sie zumindest ein Comeback.

Tipps zum Radfahren: Wesentliche Fahrhinweise für Anfänger

Bevor Sie eine Fahrradtour machen

Pumpen Sie Ihre Reifen auf den richtigen Druck auf

Der vielleicht einfachste Aspekt der Fahrradwartung ist das Aufpumpen der Reifen auf den richtigen Druck. Was ist der richtige Druck? Auch das ist einfach – es steht auf der Seitenwand Ihrer Reifen, schauen Sie einfach nach. Sie werden feststellen, dass der Reifenhersteller einen empfohlenen Bereich und nicht einen absoluten Druck angibt. So können Sie den Reifendruck an die jeweiligen Bedingungen anpassen. Wenn Sie irgendwo hinfahren, wo es feucht und rutschig sein könnte, sollten Sie die Reifen nicht zu stark aufpumpen. Wenn es trocken ist und Sie so effizient wie möglich fahren wollen, pumpen Sie sie voll.

Stellen Sie Ihre Sattelhöhe und Sitzposition richtig ein

Zu niedrige Sättel erschweren die Nutzung des vollen Pedalierbereichs und der Beinkraft, zu hohe Sättel belasten Sie und können zu Verletzungen führen. Idealerweise sollten Sie Ihre Sattelhöhe so einstellen, dass Sie einen leichten Knick im Knie haben, wenn Ihr Fuß am unteren Ende des Pedalwegs steht. Dann sollten Sie auch Ihre Position auf dem Fahrrad richtig einstellen. Eine einfache Faustregel besagt, dass der Lenker in Ihrer typischen Fahrhaltung die Sicht auf die Vorderradnabe verdecken sollte. Radfahren sollte nicht schmerzhaft sein. Wenn Sie also feststellen, dass Sie Rückenschmerzen oder andere Beschwerden bekommen, gehen Sie zu Ihrem Fahrradhändler und fragen Sie ihn, ob er Ihnen helfen kann, Ihre Position anzupassen.

Kleiden Sie sich den Bedingungen entsprechend

Es gibt kein falsches Wetter, nur die falsche Kleidung“, so lautet ein altes Radfahrersprichwort, und meistens stimmt das auch. Das Wetter kann sich schnell ändern, also lernen Sie die Kunst, Ihre Kleidung in Schichten anzuziehen, damit Sie sich schnell abkühlen oder aufwärmen können. Was man zum Radfahren anzieht, wenn es kalt ist oder in der Hitze des Sommers, kann ein bisschen kniffliger sein.

Was Sie auf eine Fahrradtour mitnehmen sollten

Nehmen Sie Wasser und Essen mit

Es gibt kein schlimmeres Gefühl auf dem Fahrrad als Dehydrierung oder völlige Energieentleerung, also nehmen Sie Flüssigkeit und einige Fahrverpflegung mit. Snacks wie eine Banane, ein Pfannkuchen oder Gummibärchen (für einen schnellen Zuckerschub) helfen Ihnen beim Auftanken.
Wenn Sie weit fahren, können Ihnen wissenschaftlich entwickelte Produkte wie Elektrolytgetränke und Proteinriegel helfen, Krämpfe oder andere Probleme während der Fahrt zu vermeiden und den Nutzen all Ihrer Anstrengungen zu maximieren.

Gepolsterte Shorts

Neue Radfahrer denken oft, dass sie riesige gepolsterte Sättel brauchen, um ihren Hintern zu schützen, aber das ist nicht wirklich der Fall. Eine gute gepolsterte Radhose bietet Ihnen genug Komfort, um die ersten Fahrten zu überstehen, und Sie können die Zeit und die Distanz steigern, wenn es Ihre Toleranz erlaubt. Es ist nicht nötig, Unterwäsche unter gepolsterten Shorts zu tragen, da diese reiben und Sie sich wundscheuern könnten.

Radhandschuhe und Fäustlinge

Eine Sache, an die neue Radfahrer oft nicht denken, sind ihre Hände. Diese können schnell ermüden, daher wirken ein gutes Paar gepolsterte Handschuhe oder Fäustlinge wahre Wunder.

Nehmen Sie ein Schloss und Licht mit (nur für den Fall)

Auch wenn Sie nur ein oder zwei Stunden unterwegs sind, sollten Sie für den Fall, dass Sie sich über die Dämmerung hinaus verspäten, eine Beleuchtung an Ihrem Fahrrad anbringen. Ebenso ist ein Schloss praktisch für ungeplante Besuche im Laden um die Ecke oder sogar für Café-Stops. Glauben Sie nie, dass Ihr Fahrrad sicher ist, auch wenn Sie es nur einen Moment unbeaufsichtigt lassen.

Haben Sie eine Satteltasche mit Werkzeug, Ersatzteilen und Bargeld

Ein paar ausgewählte Werkzeuge und ein Ersatzschlauch in der Satteltasche helfen Ihnen, mit den üblichen Problemen während der Fahrt fertig zu werden. Ein Multitool mit einer Reihe von Bits sollte es Ihnen ermöglichen, die meisten mechanischen Komponenten einzustellen; ein Kettennieter hilft Ihnen, eine gerissene Kette wieder zusammenzusetzen; und natürlich brauchen Sie einige Reifenheber, ein Pannenset/Ersatzschlauch und eine Minipumpe. Wir denken, dass es praktisch ist, auch etwas Bargeld und eine Karte für den Notfall dabei zu haben.